direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

FUFAF: Funktionen und Folgen von Arbeitslosigkeit in ForscherInnenkarrieren

Lupe

Projektteam:
Susanne Wollin-Giering, M.A.

TU-Anschubfinanzierung (01.05.2017-10.01.2019)


Episoden von Arbeitslosigkeit in den Karrieren von ForscherInnen sind nahezu unerforscht. Nichtsdestotrotz deuten Einzelfallstudien immer wieder darauf hin, dass Arbeitslosigkeit recht häufig und über alle Disziplinen hinweg auftritt. Zu erwarten wäre, dass Phasen der Arbeitslosigkeit karriereschädigend wirken. Andererseits scheinen viele Forschende solche Arbeitslosigkeitsepisoden ohne jegliche "Narben" in der akademischen Laufbahn zu überstehen. Unter welchen individuellen, aber insbesondere unter welchen arbeitsinhaltlichen Bedingungen ihnen das gelingt, ist zentrales Anliegen des Projektes.

Das Ziel ist es, im Rahmen der Anschubfinanzierung der TU einen Forschungsantrag zu erarbeiten, der der Frage nachgeht, wie mit Arbeitslosigkeit umgegangen wird, inwiefern sie zur Weiterentwicklung der Karriere genutzt werden kann und welche Folgen für die akademische Karriere zu erwarten sind. Dazu soll die Verbindung zur Disziplin und ihren epistemischen Forschungseigenschaften vergleichend hergestellt werden.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe