direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Akademische Laufbahn / CV - Dr. Eric Lettkemann

Ausbildung
2015
Dr. phil., TU Berlin, Fakultät VI, Gesamturteil: summa cum laude (Gutachter: Werner Rammert, Hans-Jörg Rheinberger)
2004
M.A. (Soziologie, Neuere Geschichte), TU Berlin, Fakultät VII
1995-2004
Studium der Soziologie, Neueren Geschichte, Biologie und Geschichte der exakten Wissenschaften & der Technik an der TU Berlin und der Freien Universität Berlin
Positionen
01/2018-heute
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Berlin, Institut für Soziologie, im Drittmittelprojekt „Lokative Medien: Inklusion und Exklusion in öffentlichen Räumen“ (LoMUS), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, Sonderforschungsbereich 1265 „Re-Figuration von Räumen“
04/2017-heute
Lehrbeauftragter, TU Berlin, Institut für Soziologie, Fachgebiet Technik- und Innovationssoziologie
12/2016-12/2017
Postdoc im Graduiertenkolleg „Innovationsgesellschaft heute: Die reflexive Herstellung des Neuen“ (GRK 1672), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft
12/2013-11/2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Berlin, Institut für Soziologie, im Drittmittelprojekt „Bildkommunikation in der Wissenschaft am Fallbeispiel der Computational Neuroscience“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft
04/2013-07/2013
Lehrbeauftragter, TU Berlin, Institut für Soziologie, Fachgebiet Techniksoziologie
03/2010-03/2013
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Bremen, Institut für Soziologie, im internationalen Drittmittelprojekt „Re-Structuring Higher Education and Scientific Innovation“ (RHESI), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die European Science Foundation, EuroHESC-Programm
03/2005-02/2010
Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben, TU Berlin, Institut für Soziologie, Fachgebiet Techniksoziologie
10/2004-02/2005
Lehrbeauftragter, TU Berlin, Institut für Soziologie, Fachgebiet Techniksoziologie
08/2004-02/2005
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Berlin, Zentrum für Technik und Gesellschaft, im interdisziplinären Drittmittelprojekt „Integration kooperationsfähiger Agenten in komplexe Organisationen“ (INKA), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, Schwerpunktprogramm 1077 Sozionik: Erforschung und Modellierung künstlicher Sozialität
Mitgliedschaften
Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
- DGS-Sektion „Wissenschafts- und Technikforschung
- DGS-Sektion „Organisationssoziologie“
- DGS-Sektion Wissenssoziologie
European Sociological Association (ESA)
Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung (GWTF)
International Sociological Association (ISA)
Society for Social Studies of Science (4S)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe